Studium & Studieren Blog

Ranking für Studiengänge im Bereich Immobilienwirtschaft

Es gibt wohl kaum einen Fachbereich, für den es kein eigenes Ranking gibt. Neben den großen Rankings wie z.B. dem allseits bekannten und auch öfters mal umstrittenen CHE-Hochschulranking, führt zum Beispiel die Wirtschaftswoche ein Ranking für MBA Studiengänge durch. Und natürlich möchte auch die Immobilienwirtschaft nicht dahinter zurückstecken und hat auch ein eigenes Ranking auf die Beine gestellt. Bewertet werden – natürlich – die Studiengänge, die etwas mit der Immobilienwirtschaft zu tun haben.

Wie wurde das Ranking durchgeführt?
Die „Immobilien Zeitung“ hat im März und April 2011 insgesamt 615 Studenten immobilienwirtschaftlicher oder verwandter Studiengänge, die ihr Studium innerhalb der nächsten vier Semester abschließen werden, befragt und um eine Benotung der eigenen Hochschule mittels Schulnotensystem gebeten. Abgefragt wurden die acht Gebiete Studium insgesamt, Studieninhalte, Praxisbezug, Aufbau und Organisation des Studiums, Professoren, Lernumfeld, Ausstattung und Hochschulstandort.

Wer sind die Gewinner?
Die Gewinner sind die gleichen Hochschulen, die auch schon beim Ranking im vergangenen Jahr die vorderen Plätze belegt haben. Auf dem Siegertreppchen stehen die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU), die Universität Regensburg und die Bergische Universität Wuppertal. Diese drei Hochschulen haben von ihren eigenen Studenten die besten Noten für ihr immobilienwirtschaftliches Studienangebot erhalten.

Kann ich mich auf das Ranking verlassen?
Nun ja, wir haben ja auch schon in früheren Artikeln etwas über die Zuverlässigkeit von Ranking als Entscheidungsgrundlage geschrieben. Generell ist eine gute Benotung durch die eigenen Studierenden für eine Hochschule natürlich ein gutes Zeichen. Es zeigt, dass die Studierenden mit der Organisation und den Studieninhalten zufrieden sind. Ob diese Zufriedenheit jetzt daher stammt, dass die Vorlesungen oft ausfallen und die Klausuren leicht sind, kann man beim ersten Blick auf die Ergebnisse natürlich nicht erkennen. Wer sich also für ein Studium im Bereich Immobilienwirtschaft interessiert, für den bietet das IZ Ranking sicherlich eine erste gute Grundlage. Dann kommt man aber trotzdem nicht umhin, sich auch mal persönlich ein Bild von der Atmosphäre auf dem Campus zu machen.

Quelle