Studium & Studieren Blog

Fernstudium als Möglichkeit zur Weiterbildung

Eine gute Ausbildung wird immer wichtiger für beruflichen Erfolg und Aufstiegsmöglichkeiten im weiteren Leben. Deshalb verwundert es auch nicht, das die Zahl der Studenten an den deutschen Hochschulen und Universitäten Jahr für Jahr ansteigt und derzeit auf Rekordhöhe steht. Ein ähnlicher Trend ist auch beim Fernstudium zu beobachten. Gegenwärtig gibt es in Deutschland mehr als 300.000 Fernstudenten, die an über 300 Instituten studieren. Als Fernstudium im eigentlichen Sinn bezeichnet man ein Studium, dass genau so wie ein Direktstudium mit einem akademischen Grad abgeschlossen wird. Andere Arten von Fernunterricht werden als Fernlehrgang bezeichnet. Insgesamt werden in Deutschland mehr als 2.000 verschiedene Fernkurse angeboten.

Vorteile des Fernstudiums

Auf den ersten Blick bringt ein Fernstudium im Vergleich zum klassischen Direktstudium zahlreiche Vorteile mit sich. So kostet es deutlich weniger, da lediglich die Kosten für das eigentliche Studium bezahlt werden müssen, gesonderte Ausgaben für Unterkunft und Transport fallen dagegen nicht an. In den Kosten für das Fernstudium sind meist die Kosten für die Lehrmaterialien schon enthalten. Gleichzeitig erlaubt ein Fernstudium dem Studenten, weiterhin seinem gewohnten Beruf nachzugehen und im gewohnten Umfeld zu leben sowie seinen eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Zur selben Zeit fehlt der Konkurrenzdruck der Kommilitonen, der beim Direktstudium gang und gäbe ist. Der Fernstudent kann ganz individuell nach seinen eigenen Vorgaben und Auffassungsvermögen lernen und braucht nicht zu fürchten, wichtige Lektionen zu verpassen.

Nachteile des Fernstudiums

Natürlich bringt ein Fernstudium auch Nachteile mit sich. So benötigt es erheblich mehr Zeit als ein Direktstudium. Zugleich erfordert es ein hohes Maß an Kraft und Selbstdisziplin, weil der Studierende die Zeit für das Lernen von seinen normalen Beschäftigungen abzweigen muss. Gleichzeitig ist der Fernstudent auf sich allein gestellt. Es fehlt die Möglichkeit, gemeinsam mit Kommilitonen zu lernen oder sich auf Prüfungen vorzubereiten bzw. den Leistungsstand untereinander zu vergleichen. Besonders an Wochenenden oder zur Ferienzeit ist es schwer für Fernstudenten, über den Büchern sitzen zu bleiben, während andere feiern gehen oder sich am Strand erholen. Es erfordert neben Kraft auch viel Ausdauer, ein Fernstudium und den Beruf und/oder das Familienleben unter einen Hut zu bringen. Ob ein Fern- oder aber ein Direktstudium geeigneter ist, hängt von den spezifischen persönlichen Umständen und Charaktereigenschaften des Studenten ab.

Fazit: Nicht für jeden das Richtige, aber für den Richtigen eine gute Option

Wer sich intensiv mit dem Gedanken des Fern-Studierens befasst hat und auch Familie, Partner und (evtl) Arbeitgeber mit einbezogen hat, wird abschätzen können, ob er ein Fernstudium durchziehen kann. Trifft dies zu, kann ein Fernstudium neue Horizonte und Karrieremöglichkeiten öffnen.

Weitere Infos findet man auch unter Fernstudium-Wahl.de.