Studium & Studieren Blog
Download!Download Point responsive WP Theme for FREE!

4 Tipps für eure Abizeitung

Eine Abizeitung ist für viele Menschen eine gefühlvolle Erinnerung an die Schulzeit. Für den Aufbau und den Inhalt gilt es Schritt für Schritt vorzugehen und nützliche Tipps.
Das Abizeitung kann man natürlich frei nach individuellem Geschmack gestalten. Jedes Team entscheidet selbständig welche Inhalte und Themen in die Abizeitung reingenommen werden. Man benötigt üblicherweise mehrere Gruppen oder Teams, welche die jeweiligen Aufgaben erledigen.


Mann liest ZeitungInformationen für das Cover:
So könnte man ein passendes Motto erwähnen, den Namen der Schule sowie das Abschlussjahr. Auf der Rückseite passt zum Beispiel eine Liste der Namen, die Jahrgangsfotos oder auch eine Anzeige.

Grußwort/ Editorial: Ein Editorial oder Grußwörter finden sich oftmals auf den ersten Seiten der Abizeitung. Sollte das Grußwort zum Beispiel von der Schulleitung verfasst werden, muss auch dafür Zeit eingeplant werden. Alternativ dazu kann auch das Abizeitungs -Komitee vom abgelaufenen Schuljahr oder der Entstehung der Abizeitung berichten.

Inhaltsverzeichnis | Index: Im Index der Abizeitung sollte man die Auflistung der Themen, die in der Abizeitung vorkommen mit den korrespondierenden Seitenzahlen versehen. Will man möglichst rasch bestimmte Schüler oder Lehrkräfte finden, bietet sich eine Indexaufstellung an, indem alle Namen alphabetisch angeführt und mit den entsprechenden Seitenzahlen zu finden sind.

Schüler-Steckbriefe | Persönliche Seite: Diese Steckbriefe nehmen üblicherweise den größten Teil einer Abizeitung ein. Neben den üblichen Fragen nach dem jeweiligen Spitznamen, den Lieblingsfächern oder den Geburtsdaten kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Fragen sollten allerdings nicht in Beleidigungen ausarten. Es bietet sich bestimmt ein akzeptabler Weg, um eventuellen Unmut auszudrücken. Auch gehört zu jedem Schüler ein entsprechendes Bild. Entweder werden die Fotos geschickt oder man organisiert ein Shooting zu einem festen Termin. Ein solches hat den Vorteil, dass alle Fotos einem ähnlichen Schema folgen, was sich zum Beispiel bei einem bestimmten Motto anbietet.