Studium & Studieren Blog

Sprachreisen – Verschiedene Varianten eines Auslandsaufenthaltes

Bei einem Auslandsaufenthalt können viele neue Erfahrungen gesammelt werden. Man schließt neue Freundschaften, lernt eine neue Kultur kennen und kann zudem noch eine Fremdsprache lernen. Die Fremdsprachenkenntnisse und die erlernte interkulturelle Kompetenz erhöhen zusätzlich die Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten seinen Auslandsaufenthalt zu gestalten und damit in seine Zukunft zu investieren.

Praktikum
Bei einem Praktikum im Ausland wird eine Fremdsprache gelernt und gleichzeitig kann man Berufserfahrung in einem internationalen Unternehmen sammeln. Vor einem Praktikum wird ein Sprachkurs von wenigstens vier Wochen empfohlen, damit der Praktikant sich bereits an die neue Sprache gewöhnen und gut in der jeweiligen Fremdsprache kommunizieren kann. Zudem kann sich der Sprachschüler in den vier Wochen Sprachkurs schon mit der fremden Kultur vertraut machen und erste multikulturelle Erfahrungen sammeln. So wird der Einstieg ins Praktikum vereinfacht. Das Praktikum kann meist in verschiedenen kaufmännischen Bereichen absolviert werden. Die Mindestdauer beträgt in der Regel vier Wochen.

Au Pair Aufenthalt
Au Pair Aufenthalte sind immer noch eines der beliebtesten Möglichkeiten für junge Frauen ins Ausland zu gehen. In der Regel können Mädchen zwischen 18 und 25 Jahren an einem Au Pair Programm teilnehmen. Eine Grundvoraussetzung für einen Au Pair Aufenthalt ist die Freude mit Kindern zu arbeiten und mittlere bis gute Fremdsprachkenntnisse. Ein Au Pair Aufenthalt sollte ebenfalls mit einem Sprachkurs kombiniert werden. Als Au Pair hat man sehr engen Bezug zu seiner Gastfamilie und taucht dadurch sofort in die fremde Kultur und Sprache ein.

Sprachkurs (TOEFL, Cambridge, IELTS)
Ein Sprachkurs im Ausland zu absolvieren ist die klassische Variante, um ins Ausland zu gehen. Hierbei gibt es viele verschiedene Kursvarianten, wie Standard-, Intensiv-, Business-, Privat- und Prüfungsvorbereitungskurse. Die Prüfungsvorbereitungskurse sind speziell für Studenten geeignet die im Ausland studieren oder arbeiten wollen. Dabei gibt es drei verschiedene Examen, wie TOEFL, Cambridge und IELTS. Alle Zertifikate sind international anerkannt und erhöhen die Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.  Der Cambridge Kurs ist der zeitintensivste Kurs, der bis zu zwölf Wochen in Anspruch nimmt.

Akademisches Jahr
Ein Akademisches Jahr ist für einen Langzeitaufenthalt Ideal. Die Mindestdauer für einen Langzeit Kurs sind 24 Wochen. Hierbei kann zwischen einem normalen Sprachkurs von 22 Unterrichtseinheiten pro Woche und einer Intensiven Variante mit 28 Kursstunden pro Woche gewählt werden. Bei der normalen Variante kann man auch einen Prüfungsvorbereitungskurs absolvieren. Die Intensive Kurskombination ermöglicht einem Sprachschüler Module wie Business Englisch oder Tourismus Englisch. Bei dieser Art der Sprachreise (buchbar z.B. auf der Website von Sprachdirekt), können hervorragende Fremdsprachkenntnisse erworben werden und das Zielland und die Kultur ausgiebig erkundet werden.
Nach einem Auslandsaufenthalt bringen die Reisenden  verschiedene Erfahrungen mit und entwickeln sich persönlich weiter. Eine Sprachreise bringt demnach viele Vorteile und ist vor allen Dingen eine Überlegung wert.