Studium & Studieren Blog

Typische Studentenprobleme: Wie bindet man eine Krawatte

Mit diesem Eintrag starten wir eine neue Artikelserie. Es geht um „typische Studentenprobleme“, die einem im Laufe der Studienzeit sicherlich irgendwann mal begegnen werden. Was esse ich, wenn das Geld am Ende des Monats knapp wird? Wie kann ich Geld sparen als Student? Und wie bindet man eigentlich eine Krawatte, wenn man zum Vorstellungsgespräch für den Nebenjob eine Tragen muss? Mit dieser Frage fangen wir auch direkt mal an:

Das Problem:
krawatte-student-bindenEs steht ein Vorstellungsgespräch für einen Nebenjob an und du stellst dir erneut die Frage, was du anziehen sollst? Welches Hemd und vor allem ob mit oder ohne Krawatte? Und wenn mit Krawatte, dann mit welcher?

Die Lösung:
Grundsätzlich gilt bei der Wahl einer Krawatte, egal ob für das anstehende Vorstellungsgespräch oder für etwas anderes, dass sie zum Hemd passen soll. Denn meist sind Krawatte und Hemd die Kleidungsstücke, die man als erstes bei einem Mann bemerkt. Diese müssen unbedingt stimmig und dem Anlass entsprechend sein.

Für ein Vorstellungsgespräch darf man grundsätzlich alle Arten von Krawatten wählen, solange diese nicht sehr wild gemustert oder mit Comics sind. Es ist auch von zu kräftigen Farben abzuraten, denn diese lenken die Aufmerksamkeit zu sehr auf sich. Passender sind zum Beispiel Krawatten mit klassischen Streifen. Auch wichtig: Die Krawatte sollte unbedingt unter dem Hemdkragen sitzen.

Und nun zum Knoten… es gibt mehrere Möglichkeiten den Knoten einer Krawatte zu binden. Mit einem einfachen Knoten ist man, vor allem als Ungeübter, immer auf der richtigen Seite.

Damit der Knoten gut gelingt, ist die Vorbereitung sehr wichtig. Stell den Hemdkragen auf, knöpfe den oberen Knopf zu und lege die Krawatte um den Hals. Dabei solltest du achten, dass das schmale Ende der Krawatte auf der Höhe der Taille ist. Bist du eher groß, dann positioniere das schmale Ende der Krawatte ein bisschen oberhalb der Taille.

Man fängt damit an, dass man das breite Ende der Krawatte direkt unter dem Kragen über das schmale Ende der Krawatte legt. Danach einfach das breite Ende der Krawatte unter dem schmalen Ende der Krawatte legen und dann das schmale Ende der Krawatte quasi mit dem breiten Ende umkreisen. Somit hat sich eine Schlinge gebildet, durch die nun das breite Ende der Krawatte (vom Kinn nach unten) durchgezogen werden muss. Jetzt musst du einfach nur das schmale Ende der Krawatte festhalten und leicht am breiten Ende ziehen, um die Schlinge zu schließen und dann kannst du den Knoten bis zum obersten Hemdknopf ziehen.

Wenn der Knoten fertig ist, immer darauf achten, dass das schmale Ende nicht zu sehen ist und dass das breite Ende am Gürtel liegt.

Für eher kleinere Männer eignet sich der doppelte Knoten besser. Bei diesem Knoten muss man mit dem breiten Ende das schmale Ende der Krawatte bloß zweimal umkreisen, um dann das breite Ende der Krawatte durch die zweite Schlinge wie oben beschrieben durchzuziehen.

Zum Glück gibt es ja auch bei YouTube Videos zum Thema:

Bild: brixi-ix / pixelio.de