Studium & Studieren Blog

Altersvorsorge für Studenten

Junge Menschen denken meistens noch nicht an das Alter, aber gerade für diese Generation ist es wichtig, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Sieht man sich die Rentenpolitik und das Rententöpfchen an, dann wird man schnell feststellen, dass dieses immer leerer wird. Die eingezahlten Rentenbeiträge der Arbeitnehmer werden für die monatlichen Rentenzahlungen der derzeitigen Rentner verwendet und nicht für die eigene Altersvorsorge angespart.

Haben die derzeitigen Arbeitnehmer das Rentenalter erreicht, dann muss die nächste Generation für deren Rente arbeiten und aufkommen. So sollte sich der Kreislauf fortsetzen. Das funktioniert aber nur, wenn alles so bleibe wie vor 40 Jahren. Gleich nach der Schule wurde eine Lehre begonnen und anschließend mindestens 40 Jahre gearbeitet.

Heute sieht es etwas anders aus. Heute wird vielen begabten Jungen und Mädchen eine höhere Schulbildung ermöglicht. So gehen viele Schüler für zwölf Jahre in die Schule. Anschließend absolvieren sie ein Praktikum nach dem anderen, um den geeigneten Beruf zu finden. In dieser Zeit wird nichts in die Rentenkasse eingezahlt und auch bei einem aufgenommenen Studium fehlen die monatlichen Rentenbeiträge der betreffenden Personen. Da die Schulbildung aber einen wichtigen Baustein darstellt, wird sich in der Rentenpolitik in den nächsten Jahren nichts ändern können. Menschen, die lange Zeit studiert haben, fehlen Arbeitsjahre, um überhaupt einen Rentenanspruch zu haben. Wie hoch die zu zahlende Rente in einigen Jahren sein wird, das weiß heute niemand mit Bestimmtheit. Deshalb ist es sehr wichtig, schon jetzt für später vorzusorgen.

Mit einem geringen monatlichen Beitrag könnte eine Rentenversicherung abgeschlossen werden und hat man sich allseitig erkundigt, dann wird man feststellen, dass auch Rentenvorsorgemodelle vom Staat unterstützt (z.B. in Form von Riester Rente) werden. Würde man erst warten, bis eigenes Geld verdient wird, dann könnte die Laufzeit für die Altersversorgung zu gering sein. Oder man müsste dann sehr hohe monatliche Beträge in die Versicherungen einzahlen. Die meisten Studenten beziehen ein Stipendium und gehen nebenher jobben, um sich einen bestimmten Lebensstandard zu schaffen. Aber man sollte nicht nur an heute, sondern auch an Morgen denken und eine Vorsorge fürs Alter schaffen.

Weiterführende Informationen zum Thema Finanzen.