Studium & Studieren Blog

Das Abi – Lernen und Feiern

Welch aufregende, ereignisreiche Zeit das ist, kann man oftmals erst viele Jahre später empfinden; und nicht selten denken die meisten dann mit einem Lächeln auf dem Mund und in den Augen daran: die Abizeit. Spannende Erwartungen, das Gefühl, die Welt ändern zu können, verheißungsvolle Ideen und Lebensplanungen – all das prägt die Zeit vor und kurz nach dem Abitur.

Zum einen liegt das an der neu gewonnenen Freiheit (der Volljährigkeit, die bedeutet, dass von nun an selbst rechtsgültige Entscheidungen getroffen werden können), zum anderen aber auch an dem besonderen Lebensabschnitt, in dem sich der Abiturient gerade befindet. Wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden: Erst einmal ins Ausland, oder gleich mit einer Ausbildung durchstarten? Überhaupt: Ausbildung oder Studium? Und vor allem: In welche berufliche Richtung soll es gehen?

Abiturienten wissen, dass sie vor einer großen Weiche stehen, denn immerhin haben sie – spätestens nachdem sie ihr Abitur in der Tasche haben – die Möglichkeit, ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Das macht einerseits Angst. Andererseits kommt aber wohl in den wenigsten Fällen später im Leben noch einmal dieses unglaubliche Gefühl der Leichtigkeit hinzu. Klar müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden, aber die jungen Leute haben meist noch keine negativen Erfahrungen in ihrem Leben gemacht, die sie zaudern lassen. Ein großer Vorteil: Anstatt lange mit sich zu hadern und hin und her zu überlegen, sind sie noch in der Lage, „aus dem Bauch“ heraus eine Entscheidung zu treffen.

Nicht selten haben Abiturienten das Gefühl, schon längst einen Schritt weiter zu sein. Sie müssen sich mit ihrem weiteren Lebensweg auseinandersetzen, andererseits steht ihnen noch ein Meilenstein bevor: die Abiturprüfungen. Das heißt, lernen lernen lernen. Zwischendurch natürlich immer wieder mit den Freunden feiern und Spaß haben. Das Leben ist so unbeschwert. Und sie genießen es in vollen Zügen: die Abifahrt, die Planung des Abiballs, die Shoppingtouren in Vorbereitung auf einen möglichst glanzvollen Auftritt beim Abiball, gemeinsame Lerntreffs entwickeln sich zu spontanen Partys …

Wer sich nach dem Abitur an einer Fachhochschule oder Uni einschreibt, wird dieses Auf und Ab auch dort erleben. Harte Paukerei für Klausuren und nächtelanges Feiern mit Freunden ist ein Privileg, das auch dort genossen werden kann.

Die Abizeit ist eine der schönsten Zeiten, die wir erleben können. Gemeinsam wird gelernt, gelitten, geschwitzt, gehofft und gebangt – aber es werden eben auch gemeinsam die Erfolge gefeiert.

Bild: Dieter Schütz