Studium & Studieren Blog

Im Studentenleben informiert mit Zeitschriften Abos

Für Studenten ist es heutzutage elementar wichtig, immer informiert zu sein. Dies betrifft zum einen die Allgemeinbildung, zum anderen auch spezielle Neuigkeiten über die eigene Fachrichtung. Aus diesem Grund leisten sich viele Studierende ein Zeitschriften Abo. Wann immer man dem Postboten vor dem Studentenwohnheim begegnet, hat dieser einen ganzen Stapel Zeitungen unter dem Arm. Viele Studenten haben nicht nur ein Zeitschriften Abo, sondern gleich mehrere. Ein Student der Verkehrsbetriebswirtschaft könnte zum Beispiel ein Zeitschriften Abo des Spiegel haben, um über das aktuelle politische Geschehen informiert zu sein, zum anderen aber auch ein Zeitschriften Abo einer Eisenbahnfachzeitschrift haben. Mit der Fachzeitschrift kann er dann zu seinem spezifischen Studienthema Informationen herausziehen, welche ihm im Studium sehr helfen können. Hierdurch hat man auch die Chance, praxisnahe Informationen zu erhalten. Entgegen kommt den Studenten hierbei, dass man über die Hochschule meist unter dem Marktpreis an Abos herankommt. Die Zeitschriften und Zeitungen gewähren Studenten meist großzügigen Rabatt, nicht zuletzt, um sie für die Zeit nach dem Studium als Leser zu binden.

Ebenfalls wichtig ist es, eigene Ausarbeitungen zu erstellen und diese auch auszudrucken. Immer mehr Studenten setzen hier auf Laserdrucker, da die Toner dieser Geräte viel länger halten als eine klassische Tintenpatrone. Seit die Laserdrucker und mit ihnen auch die Toner billiger geworden sind, spricht auch im studentischen Bereich nichts mehr gegen einen Laserdrucker. An der Hochschule selbst sind Laserdrucker ja schon seit es sie gibt das absolute Mittel der Wahl, mit einem Tintenstrahldrucker wäre das enorme Druckaufkommen wohl kaum zu bewältigen. Schon heute ist der Toner ständig leer und muss ausgetauscht werden, bei einer Tintenpatrone käme man damit ja gar nicht mehr hinterher. Für farbige Ausdrucke, beispielsweise von Bildern für Präsentationen, setzen die meisten Studenten jedoch immer noch auf Tintenstrahldrucker. Der Grund dafür ist wohl der enorm hohe Preis für Farblaserdrucker sowie farbige Toner. Da die meisten Studenten jedoch eher selten farbig ausdrucken, ist dies auch völlig gerechtfertigt. Denn wenn die Patrone kaum genutzt wird, muss sie auch nicht so häufig ausgewechselt werden.