Studium & Studieren Blog

Online-Marketing als Studium – „nur“ BWL oder doch ein bisschen mehr?

In den letzten 15 Jahren hat sich unsere Welt durch die neue Medien drastisch verändert. Das Internet boomt und auch die Möglichkeiten, hier Geld zu verdienen, sind stetig gewachsen.

Dieser Trend ist selbstverständlich auch nicht an den Hochschulen vorbeigegangen. Bot man noch vor ein paar Jahren Online-Marketing als Bestandteil des Marketingscheins innerhalb des BWL-Studiums an, so gibt es heute schon Hochschulen, die sich voll und ganz nur auf E-Commerce und Online-Marketing spezialisiert haben. Natürlich zählen die wirtschaftlichen Grundzusammenhänge nach wie vor, jedoch hat sich in der Welt des Marketings eine Menge getan in den letzten Jahren. Marketingabteilungen müssen neue Herausforderungen meistern, die zwar im Kern immer noch mit den guten alten Marketinggrundsätzen „Product – Price – Placement“ übereinstimmen, jedoch neuen Know-Hows bedürfen.

Unternehmen brauchen junge Menschen, die sich mit den Algorithmen von Google auskennen, ein bisschen Photoshop können und darüber hinaus auch noch HTML verstehen. Dies alles schafft der traditionelle Marketing-Manager nicht. Er braucht in seinem Kompetenzteam also Menschen, die sich hauptberuflich mit den neuen Medien beschäftigen und diese nicht nur verstehen, sondern sie auch zum Vorteil des Unternehmens nutzen können.

OnlinemarketingAus dieser Notwendigkeit heraus ist der Beruf des Online-Marketing Managers entstanden. Auch die Hochschulen haben erkannt, dass diese jungen Manager nicht auf den Bäumen wachsen, sondern mit hoher Disziplin ausgebildet werden müssen. Den Studenten wird in diesem Studiengang alles beigebracht, was sie in einer zukünftigen Arbeitsumgebung über Webseiten, Google, Facebook und Twitter wissen müssen. Sie werden also zum absoluten Allrounder. Neben Management-Skills werden ihnen auch noch Marketingfähigkeiten und Informatik-Knowhow beigebracht. Selbstverständlich braucht jeder Online-Marketing Student auch die richtige Portion Neugier. Denn das Interessante an diesem Job ist gerade, dass sich die Welt rund ums Online-Marketing täglich verändert. Wenn Google einmal seine Algorithmen anpasst, dann kann das heute erlernte Wissen schon morgen wieder wertlos sein.

Aus diesen Gründen setzt der Job des Online-Marketing Managers eine sehr hohe Flexibilität voraus, die aber ebenso spannend wie gut bezahlt sein kann. Hier gibt es eine übersichtliche Liste von Hochschulen, an denen man Online-Marketing studieren kann. Mitunter sind diese Studiengänge leider nicht ganz günstig, da sie oft von privaten Hochschulen angeboten werden. Die staatlichen Universitäten hängen mit ihren Angeboten jedoch leider noch ein bisschen hinterher. In jeden Fall lohnt es sich aber in Zukunft zu investierne.